ZUTRITTSKONTROLLE MIT DREI PARAMETERN

UMFASSENDE VORBEUGUNG IM GESUNDHEITSSCHUTZ: ZUTRITTSKONTROLLE IN VERBINDUNG MIT MASKENERKENNUNG, FIEBERSCREENING UND HAND-DESINFEKTION!

Um in Zeiten von Corona dem Gesundheitsschutz in Unternehmen gerecht zu werden, sind umfangreiche Schutzmaßnahmen notwendig. Hier reicht die Handdesinfektion allein nicht mehr aus. Deshalb haben wir unser Zutrittskontrollsystem mit Hygienemittelspendern um die Maskenerkennung und das Fieberscreening erweitert. Die Tür öffnet sich erst, wenn diese drei Parameter erfüllt sind.

Funktionen:

  • Das Tragen einer Maske wird geprüft
  • Die Körpertemperatur wird gemessen
  • Ein Hygienemittel zur Handdesinfektion wird ausgegeben
  • Der Zutritt wird freigegeben
  • Die Daten werden über eine SQL-Datenbank ausgewertet

Ablauf:

 

Schritt 1: Der Scanner prüft, ob eine Maske getragen wird.

Schritt 2: Die Körpertemperatur wird gemessen.

Schritt 3: Nach positiver Rückmeldung „Maske vorhanden“ und einer Temperaturmessung im Normalbereich, geht das System online (Anzeige durch Farbwechsel von Rot zu Blau).

Schritt 4: Der Identifikationsträger wird gelesen.

Schritt 5: Nutzung der Handdesinfektion.

Schritt 6: Der Kartenleser quittiert die Nutzung der Handdesinfektion durch das Leuchten einer grünen LED.

Schritt 7: Die Zutrittskontrolle erlaubt den Zugang in das Gebäude und gibt alle  Berechtigungen für den Nutzer frei.

Schritt 8: Die Daten können über eine SQL-Datenbank ausgewertet werden, wie z.B. Anzahl Nutzer, Füllstandmessung.

Zusammen mit unseren Partnerunternehmen nedap und advancis haben wir eine smarte Lösung entwickelt, die gerade im Zuge der Corona Pandemie in allen Bereichen eingesetzt werden kann – vom lebensmittelverarbeitenden Betrieb über das Bürogebäude bis hin zum Kreuzfahrtschiff.

Infoblatt
 Deutsch

UNSERE PARTNER

AUCH INTERESSANT

GST PUBLIKATIONEN

© 2019 | GST Gesellschaft für Sicherheitstechnik mbH, Xantener Str. 6, 45479 Mülheim an der Ruhr | T: +49 (0)208 - 409 209-0 | E: infogstmbh.eu